Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 33
  1. #1
    Registrierter User
    Registriert seit
    17.05.2021
    Ort
    köln
    Beiträge
    22

    Cool Kaufberatung Mystic 114 Stimmiges Setup für 6-8 S

    Hallo an die Mystic 114 Spezis,

    ich wollte ein neues Projekt anfangen, aber nicht Doppelt Kaufen.

    Der Rumpf ist Klar MHZ Mystic 5000 S 114 C-AFK Bullet Proof , und ab da könnt ihr euch Austoben mit Emfehlungen ......

    aber bedenkt 6S-8S allso Ruder Original MHZ oder was anders zb. MBP / Power Trimm MHZ oder MBP wegen zb. Lager oder Welle 4,75 oder 6,35 / und großes Kino der Motor und Regler sollten Stimmig sein.
    Gerne kann der Speed bis 180 gehen. Aber es muss schon passen...

    Also lasst euch aus, bin gespannt was ihr dazu meint was es Brauch ein Stimmiges Setup für den Speed zusammenzustellen.

    LG Patrick

  2. #2
    Am Besten testen Avatar von GunnarH
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    2.064

    Standard

    Zitat Zitat von Patrick.R Beitrag anzeigen
    ...

    Model Max Amps Max Voltage Max Power KV(RPM/Volt) Resistance No-Load Current (15V) Diameter (mm) Mounting Hole Depth (mm) Shaft Length (mm) Shaft Diameter (mm) Weight)
    4074/2.5Y 120A 25V 2600W 2000 0.0062 1.7A 39.8x73.8 7 20 5.0 475
    4074/2Y 125A 23V 2600W 2200 0.002 1.9A 39.8x73.8 7 20 5.0 475

    Welchen davon nimmst du und willst mit 8 S Fahren ? der Motor kann doch nur max 25 V Ware da 8 S nicht zu viel.

    Liebäugle auch so ein Monster zu bauen.

    MFG Patrick
    Leo gibt meine ich 50000U/min maximal an und die haben auch nur 5mm Wellen, von daher sind 8S mit der Drehzahl nicht zu empfehlen.
    Bei TP gibts gegen Aufpreis drehzahlfestere Motoren.
    Aber warum überhaupt so eine Irrsinnsdrehzahl?
    Mit LMT2260-6 und 6S und ABC 2118 läuft mein 127cm Cat rund 190 bei um die 35000U/min.
    Wenn du nicht L8 SAW fahren willst empfehle ich eher 6S2P, ggf. in Reihe geschaltet zu 12S1P fahren, 8S1P ist Akkuquälerei.
    TP4070 gibts auch mit sehr niedrigen KV, von daher ist das für 12S auch kein Hindernis.
    Wobei die Stärke der MHZ Mystik eher das "rumdübeln" mit 140-150 ist da tuns Leo oder TFL 4082 mit 6S2P mit Seaking 180.

    Gruß
    Gunnar

  3. #3
    Registrierter User
    Registriert seit
    17.05.2021
    Ort
    köln
    Beiträge
    22

    Standard

    Hat Keiner eine Vorschlag ?

  4. #4
    Registrierter User
    Registriert seit
    17.05.2021
    Ort
    köln
    Beiträge
    22

    Standard

    Zitat Zitat von GunnarH Beitrag anzeigen
    Leo gibt meine ich 50000U/min maximal an und die haben auch nur 5mm Wellen, von daher sind 8S mit der Drehzahl nicht zu empfehlen.
    Bei TP gibts gegen Aufpreis drehzahlfestere Motoren.
    Aber warum überhaupt so eine Irrsinnsdrehzahl?
    Mit LMT2260-6 und 6S und ABC 2118 läuft mein 127cm Cat rund 190 bei um die 35000U/min.
    Wenn du nicht L8 SAW fahren willst empfehle ich eher 6S2P, ggf. in Reihe geschaltet zu 12S1P fahren, 8S1P ist Akkuquälerei.
    TP4070 gibts auch mit sehr niedrigen KV, von daher ist das für 12S auch kein Hindernis.
    Wobei die Stärke der MHZ Mystik eher das "rumdübeln" mit 140-150 ist da tuns Leo oder TFL 4082 mit 6S2P mit Seaking 180.

    Gruß
    Gunnar
    Hallo Gunnar
    da ich sehe das du die Infos gut zusammen bringst frage ich mal ganz direkt. Ich habe vor eine MHZ Mystic 114 zu bauen und peile 160 an. was würdest du mir an Setup emfehlen.
    2 x LBP4082-B/1.5Y *2200UpM/V* an 2x Seaking 180 2x 6S oder um gewicht zu bekommen 2x2x6S paralle.
    Und geht das noch auf 4.75 Flexwelle oder lieber 6.35 würde da die 160 bei Rauskommen ? wäre das ein Stimmiges Setup oder besser was anderes. ?

    LG Patrick

  5. #5
    Administrator Avatar von Rogi
    Registriert seit
    01.12.2019
    Ort
    DE
    Beiträge
    237

    Standard

    Zitat Zitat von Patrick.R Beitrag anzeigen
    2x2x6S paralle.
    Kriegst du nicht runter....
    Aber machen wir lieber weiter in deinen Thread.

  6. #6
    Administrator Avatar von Rogi
    Registriert seit
    01.12.2019
    Ort
    DE
    Beiträge
    237

    Standard

    Schau mal hier z.B: https://www.rc-rennboote.de/forum/sh...ng-Bauberichte
    oder auch in https://www.rc-rennboote.de/forum/fo...hte-und-Setups

    Das sind einige Setups aufgelistet.

  7. #7
    Am Besten testen Avatar von GunnarH
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    2.064

    Standard

    Zitat Zitat von Patrick.R Beitrag anzeigen
    Hallo Gunnar
    da ich sehe das du die Infos gut zusammen bringst frage ich mal ganz direkt. Ich habe vor eine MHZ Mystic 114 zu bauen und peile 160 an. was würdest du mir an Setup emfehlen.
    2 x LBP4082-B/1.5Y *2200UpM/V* an 2x Seaking 180 2x 6S oder um gewicht zu bekommen 2x2x6S paralle.
    Und geht das noch auf 4.75 Flexwelle oder lieber 6.35 würde da die 160 bei Rauskommen ? wäre das ein Stimmiges Setup oder besser was anderes. ?

    LG Patrick
    Hallo Patrick,
    da würde ich eher die 2000er nehmen und die Geschwindigkeit über die Props holen, ein 2200er mit 6S kommt wenn das Boot abhebt schon über die Drehzahlgrenze.
    Mit Props bekommst du auch die 2000er problemos auf 160, irgendwann wirds mit den Seaking 180 halt eng und für Dauerbetrieb über eine komplette Akkuladung kanns dann auch für die Motoren zu viel werden.
    Leos gibts leider nicht mit Lüfter oder wenigstens gelochten Lagerschilden wo man mit einem CPU Lüfter nachhelfen könnte, 160 sollte aber noch gehen, gute Props und ein nicht zu klebriges Setup vorausgesetzt.
    Wenn du TP4060 (entsprechen von der Größe her Leo 4082) nimmst kannst du gelochte Lagerschilde (EDF Version) und 8mm Welle bekommen, damit hättest du etwas mehr Luft nach Oben.
    Wegen Flexwellen kann ich leider nicht sagen ob 4.75 auf Dauer hält, da können Andere hier vielleicht eigene Erfahrungen mit den MHZ Antrieben beitragen, ich fahre außer in einer Seaducer wo ich eine 5mm Flex hab nur Federstahl.
    6.35 wäre mir bei den 5mm Wellen der Leos zu "heiß" dass die die Motorwelle zum Aufschwingen bringen und für Drehzahlen über 35000U/min sind die schon deutlich verlustreicher, 5mm Flex (gibts meine ich bei MTC) wäre ein gesunder Mittelweg zwischen 4.75 und 6.35mm

    2x2x6S ist aber doch wohl ein Tippfehler, mehr als ein 6S Pack mit um die 5Ah pro Kufe sind aus Platz- und Gewichtsgründen nicht zu empfehlen.

    Gruß
    Gunnar
    Geändert von GunnarH (17.June.2021 um 12:55 Uhr)

  8. #8
    Registrierter User
    Registriert seit
    17.05.2021
    Ort
    köln
    Beiträge
    22

    Standard

    @gunnarH

    das hört sich ja gut an.
    Aber wenn ich Lehner nehmen wollte was sollte ich da nehmen ? Regler dachte ich 2x YGE 205 Marine oder was kannst du mir emfehlen. Bei Lehner wenn bitte genaue angaben Typ und Windungen .

    Ps. PowerTrim könnte mann auch MBP nehmen die hatten sogar lager drin. und 6.35 wellen kannste auch haben.

    Ist das der TP den du meinst ?

    TP4060-CM.jpg

    THX
    Geändert von Patrick.R (17.June.2021 um 13:49 Uhr)

  9. #9
    Am Besten testen Avatar von GunnarH
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    2.064

    Standard

    Lehner 2260 mit Luftkühlung und 8mm Welle. Für 6S und ca. 2000U/V brauchst du einen 5 Winder.
    Für das was du vorhast reicht aber auch TP4060, bei 2000U/V an 6S muss es nicht unbedingt ein "CM" sein, wichtig ist das offene Gehäuse damit die Wärme besser abgeführt wird (ggf. kann man mit einem CPU Lüfter nachhelfen), mittlerweile nennen die es "Open" und eine 8mm Welle damit sich der Rotor nicht aufschwingen kann. https://tppower.de/epages/bd5f179c-6...4060_1950KVo5f

    Die YGE 205 Marine sind sehr gut, haben allerdings eine maximale Strombegrenzung bei 280A.
    Für 160-180km/h bei 6S sollte das aber locker reichen und hält die gröbsten Stromspitzen von den Akkus ab was deren Lebensdauer zu Gute kommt, bei meinem HPR 115 hab ich für 160km/h auf der Geraden mit 5S um die 150A und beim Beschleunigen bis gut 300A gebraucht (bei gleicher Geschwindigekit mit 6S wäre der Strom 1/6 niedriger gewesen, also selbst beim Beschleunigen noch unterhalb der Strombegrenzung eines YGE 205)

    Gruß
    Gunnar

  10. #10
    Spassfahrer Avatar von andi 66
    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    58452 Witten
    Beiträge
    2.314

    Standard

    SSS Motoren kämen auch in Frage. Finde ich persönlich durchzugskräftiger als Leos ohne das jetzt meßtechnisch beweisen zu können aber die haben auch offene Lagerschilder
    Andreas

    Denn ich weiß nicht was ich tue

    http://www.modellbau-dortmund.de/

  11. #11
    Am Besten testen Avatar von GunnarH
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    2.064

    Standard

    Hab gerade in JNs Shop zufällig gesehen dass es die Leos mittlerweile auch mit gelochten Lagerschilden gibt, das scheint die sogenannte "B" Ausführung zu sein.
    Bei Drehzahlen im Bereich 400000+ ist mir persönlich bei 60mm Rotolänge eine 8mm Welle sympathischer, die bekommt man leider bei den 40er Leos und SSS auch nicht gegen Aufpreis.

    Gruß
    Gunnar

  12. #12
    Spassfahrer Avatar von andi 66
    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    58452 Witten
    Beiträge
    2.314

    Standard

    8mm Welle ist ein Argument für TP aber wie du schreibst,es muss ja keine Drehzahlorgie werden. Mit guten Props kannste auch 20-30kmh rausholen
    Andreas

    Denn ich weiß nicht was ich tue

    http://www.modellbau-dortmund.de/

  13. #13
    Registrierter User
    Registriert seit
    17.05.2021
    Ort
    köln
    Beiträge
    22

    Standard

    Zitat Zitat von GunnarH Beitrag anzeigen
    Lehner 2260 mit Luftkühlung und 8mm Welle. Für 6S und ca. 2000U/V brauchst du einen 5 Winder.
    Für das was du vorhast reicht aber auch TP4060, bei 2000U/V an 6S muss es nicht unbedingt ein "CM" sein, wichtig ist das offene Gehäuse damit die Wärme besser abgeführt wird (ggf. kann man mit einem CPU Lüfter nachhelfen), mittlerweile nennen die es "Open" und eine 8mm Welle damit sich der Rotor nicht aufschwingen kann. https://tppower.de/epages/bd5f179c-6...4060_1950KVo5f

    Die YGE 205 Marine sind sehr gut, haben allerdings eine maximale Strombegrenzung bei 280A.
    Für 160-180km/h bei 6S sollte das aber locker reichen und hält die gröbsten Stromspitzen von den Akkus ab was deren Lebensdauer zu Gute kommt, bei meinem HPR 115 hab ich für 160km/h auf der Geraden mit 5S um die 150A und beim Beschleunigen bis gut 300A gebraucht (bei gleicher Geschwindigekit mit 6S wäre der Strom 1/6 niedriger gewesen, also selbst beim Beschleunigen noch unterhalb der Strombegrenzung eines YGE 205)

    Gruß
    Gunnar
    Hallo Gunnar,
    Dann haben wir ja schon alles was wichtig ist der TP ist ja Billig gegeüber einem Lehner obwohl die würden mich schon reizen :-), da ich eine YGE 205 Marine schon Bestellt habe muss ich nur noch einen nachbestellen bzw.holen.
    Bleibt nur noch die Frage gehe ich auf 6.35 welle...

    PS. der TP den Du ausgesucht hast hat nur eine 5mm Welle dewegen hatte ich den CM ausgesucht der kann dann auch mit 8 mm Welle bestellt werden.

    Aber ich danke Dir für deinen Super Support auf die Art und Weise baut man ein Boot auch stimmig auf.

    LG
    Patrick
    Geändert von Patrick.R (18.June.2021 um 15:17 Uhr)

  14. #14
    Registrierter User
    Registriert seit
    17.05.2021
    Ort
    köln
    Beiträge
    22

    Standard

    Zitat Zitat von andi 66 Beitrag anzeigen
    8mm Welle ist ein Argument für TP aber wie du schreibst,es muss ja keine Drehzahlorgie werden. Mit guten Props kannste auch 20-30kmh rausholen
    Hy andi66
    wie du siehst geht es weiter ich werde die Mystic bauen da ich ja schon gute hilfe bekommen habe bei meinem 1 Boot von Dir mit dem Setup für die Lizard Xtreme danke nochmal im übrigen habe ich die 100 Kmh geknakt genau 103.2 kmh aber das nur am Rande,

    Was meinst du dazu die Powertrims von MBP ( MBP "smart Drive XL" Power Trimm 187-145mm kürzbar )mit Kugellagerung als 6,35 mit Propaufnahme 4.75 zu nehem nur gekürzt auf 160 mm wie die originalen von MHZ.
    Und ja ich werde die 8mm Welle als bevorzugte Variante nehem. Was nur offen bleibt ist werden es TP oder Lehner.

    LG
    Patrick

  15. #15
    Moderator Avatar von plinse
    Registriert seit
    26.02.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    764

    Standard

    Zitat Zitat von Patrick.R Beitrag anzeigen
    ...
    PS. der TP den Du ausgesucht hast hat nur eine 5mm Welle dewegen hatte ich den CM ausgesucht der kann dann auch mit 8 mm Welle bestellt werden.
    ...
    Moin Patrick,
    die CM mit 8mm Welle kannst du gut nehmen.
    Sowas ähnliches in etwas kleiner habe ich am laufen, 4050er CM und der Vorteil ist, dass wenn man mal etwas drauf drücken will, haben zumindest die Motoren die "Luft nach oben" in der Drehzahlfestigkeit. Beispielsweise für alltags 6s und dann mal 8s aber sehr bewusst und sehr diszipliniert (3-4 Geraden mit Pause, Spaß gehabt, einpacken, SAW-Like)

    Viele Geschwindigkeitsangaben aus dem Internet werden so gefahren oder stimmen nicht

    Zitat Zitat von Patrick.R Beitrag anzeigen
    ...
    Gerne kann der Speed bis 180 gehen. Aber es muss schon passen...
    ...
    Auf ~180km/h getrimmt aus 6s2p wird alles sehr schnell sehr heiß, technisch geht das sicher, ist aber die Frage, ob du das willst mit allen Nebenwirkungen. Das musst du diszipliniert fahren, sonst vermeldet die Technik nämlich, dass es Ihr nicht passt
    Mit 160km/h sieht das ganze deutlich entspannter aus, ist aber immer noch ein ziemlich heißes Setup. Auch da fährst du den Akku besser nicht am Stück leer sondern mit Pausen.

    Der Schwachpunkt an der Stelle sind die Drehzahlsteller.

    Gute Drehzahlsteller sind aber aktuell echt der Knackpunkt. Wenn du bei 6s bleibst, hast du mit 2000kV denke ich ein schlüssiges Setup beisammen, die 160 sind plausibel, die YGE können das.
    Die Frage ist jetzt eher, ob du dir SAW-artige Fahrten mit 8s vorhalten willst und mit 500€ Drehzahlstellern sollte schon was gehen, nur sind die YGE an 6s Perlen vor die Säue.

    TP schreibt Drehzahlfestigkeiten an seine Motoren, mit CM-Versionen wäre ein Szenario denkbar, gelegentlich mal 8s zu fahren.
    Ob die Motoren das auf Dauer weg stecken, muss man sehen. Bisher habe ich keine Probleme bekommen.
    Lehner bietet seine Motoren mit Carbonhülse um den Rotor, sonst halten die 22er Lehner auch "nur" 50.000rpm. Mit Carbonhülse würden die auch so etwas mitmachen.

    Du bist eh auf dem Weg in Richtung eines recht teuren Setups.
    Da passt in meinen Augen die Stromgrenze der YGE nicht rein. Das sind tolle Steller, auch für große Boote aber dann unter der Ausnutzung der Spannungsfestigkeit und nicht stolpernd über die Stromgrenze an 6s und an 8s macht es keinen Sinn mehr, da man wegen Stromgrenze keine gescheiten Propeller mehr fahren kann.
    Gute Drehzahlsteller sind am Ende teuer, ob ich ZTW uneingeschränkt empfehlen würde, weiß ich nicht
    Ich habe 200er ZTW in meiner 115er HPR an 2300kV Motoren mit 6s. Diszipliniert geht das, ZTW hat es aber fertig gebracht, dass ich als erstes eine neue Firmware aufspielen durfte und dass sie sich zickelig in Betrieb haben nehmen lassen. Aktuell sind sie auch nicht lieferbar. Alleine wie die eine Endabnahme in der Fertigung bestanden haben, wäre schon spannend zu erfahren. Die liefen mit 3 unterschiedlichen Motoren nicht gescheit an (Standard Chinse 4084 1600kV mit genutetem Stator, Lehner mit Luftspaltwicklung und niedriger Polzahl, Außenläufer mit Einzelzahnwicklung, ich hatte eigentlich alle im Modellbau üblichen Motortechnologien ausprobiert). Neue Firmware - keine Probleme mehr ...
    Jetzt nach einem halben Jahr einstauben im Regal wollten sie aber neu angelernt werden und wehe sie erkennen den Servoweg nicht an, du kommst bei den Versuchen in den Programmiermodus, dann darfst du wieder mit ProgBox ran, um zu klären, was du ggf. im Blindflug verstellt hast
    Bei Betrieb im Zweiwochentakt war das problemlos - ist so eine Qualität empfehlenswert?

    Im Bereich gescheiter 250A Steller ist die Auswahl aktuell halt dünn, die 300er ZTW sind für das Modell zu groß (und wieder ZTW), wenn dann noch mehr Strom in der Spitze gekonnt werden sollte, dann lande ich gedanklich bei der Kombi Lehner mit MGM, einfach weil es da die Auswahl an den Stellern gibt und diese mit Lehner gut harmonieren.
    Technisch empfehlen kann man die Variante sicherlich, da findet sich dann auch was, um die Sau raus lassen zu können - wenn du denn Geld ausgeben willst.
    Guck mal auf die entsprechenden Homepages (MGM controllers und Lehner), die Preise stehen ja dran aber wenn du 500€ für einen 200A Steller berappen willst, ist der Weg vielleicht offen, dort über 400A Steller zu gehen und dann kann das Boot auch richtig was.

    Nach meiner Erfahrung mit den ZTW200, die mir bezüglich einiger Details der Machart echt gut gefallen, würde ich mir überlegen, entweder richtig auf den Putz zu kloppen - oder eben 2000kV, 6s und 2x sowas
    https://www.rc-raceboats-shop.de/reg...0a-8s-bec.html
    Da kannst du für den Preis eines YGE fast den ganzen Antrieb mit 2 Leos/TPs und eben solchen Stellern zusammen haben und hast einigermaßen seriöse 200A Steller.
    Gedankenspielchen mit 8s sind dann raus (Strom- und Drehzahlfestigkeit), alltäglich Spaß haben geht damit aber gut.

    Aktuell muss man ja auch sehr auf die Lieferbarkeit gucken.
    Mit 500€ pro YGE und dann 280A Stromabregelung hätte ich einen Klemmer bei einem 6s Setup... wie gesagt, Perlen vor die Säue ... das sind Steller, die auf bis zu 14s zielen und in Großmodellen mit HV-Setup Sinn machen.
    Etwas mit schwingen tut hier auch, dass ich mal im Hotliner einen YGE200HV FAI-Steller gekillt habe, ich hatte extra den teureren 200A genommen und nicht den ich glaube 160A LV (Einsatz damals war 6s) und dann hieß es als es zu spät war, dass der LV doch höhere Spitzenströme könne, warum ich das denn gemacht hätte.
    Na Danke.
    Auf den Kosten blieb ich natürlich sitzen, nach Logger hätte es der 200HV können müssen. Warum dann aber der 200HV als 200er gelabelt war und nicht als 150er, weil er ja weniger können sollte als der 160er LV, lassen wir mal dahin gestellt

    Ich würde jedenfalls keinen YGE-HV-Steller bewusst mehr an der Stromgrenze einplanen, lieber das an Spannung ausreizen was er kann und von der Stromgrenze etwas weg bleiben.

    Grüße, Eike

  16. #16
    Am Besten testen Avatar von GunnarH
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    2.064

    Standard

    Gut, man könnte die 2x6S auch als 12S1P fahren, hat allerdings den Haken dass dann ein Tropfen Wasser an der falschen Stelle zum Abbrenne des Reglers führen kann, bei 6S ist das noch relativ unkritisch.
    180km/h ist aus Reglersicht halt ungünstig, für Seaking 180 ist es tendeziell zu viel, damit bleibt außer Experimenten mit Chinakrachern nur YGE und MGM.
    Ich würde mich bei einer MHZ Mystic auch wegen dem für Höchstgeschwindigkeit nicht optimalen Design (die geht dafür richtig gut um die Kurven und liegt auch bei Rauhwasser gut) eher mit 150-160 begnügen und Seaking 180 nehmen.

    Gruß
    Gunnar

  17. #17
    Amperejunky Avatar von turbounlimited
    Registriert seit
    22.03.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    708

    Standard

    Kaufberatung Mystic 114 Stimmiges Setup für 6-8 S

    Hallo Patrick,

    nach lesen aller Beiträge die ja wirklich sehr gute Vorschläge enthalten, drängen sich mir zwei Fragen auf:

    - hast du denn überhaupt schon Erfahrung mit schnellen Booten - fahrtechnisch und bautechnisch

    - wo willst bzw. kannst du denn die 160/180 km/h überhaupt fahren

    Gruß Gerald

  18. #18
    Moderator Avatar von plinse
    Registriert seit
    26.02.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    764

    Standard

    Richtig, da wollte ich letztendlich drauf hinaus, dass Patrick da mal Farbe bekennen muss, wo er wirklich hin will.
    Offensichtlich ist er bereit, richtig Geld auszugeben, täte das mit 2 von den YGE auch, würde sich aber per Stromgrenze an <10s die Handbremse anziehen und ein Setup fahren, was sich deutlich günstiger realisieren ließe.
    2 von den HV-YGEs stünden auch einer 138er gut... aber 1000€ an Stellern passen nicht so richtig in ein 200A-6s-Setup

  19. #19
    Spassfahrer Avatar von andi 66
    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    58452 Witten
    Beiträge
    2.314

    Standard

    Die Powertrimms von MBP kann man nehmen. Habe gehört das der Jochen jetzt andere Stempelaufnahmen anfertigen lassen hat. Somit sollen die ohne rumtricksen an der 114ner montierbar sein.
    Andreas

    Denn ich weiß nicht was ich tue

    http://www.modellbau-dortmund.de/

  20. #20
    Administrator Avatar von Rogi
    Registriert seit
    01.12.2019
    Ort
    DE
    Beiträge
    237

    Standard

    Genauso ist das mit neuen stempeln.
    Unbedingt die neue flache nehmen.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •