Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 21 bis 37 von 37
  1. #21
    Real Raceboater Avatar von Iser-Modell
    Registriert seit
    22.03.2008
    Ort
    Iserlohn, wo auch sonst...
    Beiträge
    3.447

    Standard

    Hi, ich habe dieses Problem direkt auf der Akkuträgerplatte gelöst.
    https://iser-modell.de.tl/Neuaufbau--einer-AS2.htm ...die letzten Bilder unten.
    Das funktionert mit den Flycolor einwandfrei, nur müssen dazu die Akkus in die Mitte.
    Meine Bandit M kommt damit auch klar. 2x 6S SLS 5000 40C.
    Meine MBP Regler musste ich mit getrennten Akkus fahren, daher habe ich auch die Flycolor im Cat.
    20200409_201035.jpg auf dem Bild sind noch alte Swortfish verbaut.
    Geändert von Iser-Modell (5.October.2022 um 22:21 Uhr)

  2. #22
    Einsteiger
    Registriert seit
    30.06.2016
    Ort
    Edewecht
    Beiträge
    55

    Standard

    Also mein Lötkolben und ich.....wir sind nicht die besten Freunde Aber schaut bitte mal auf die angefügte Grafik, habe ich das so richtig verstanden? Motor bitParalellgedönse.jpgte durch Regler ersetzen.
    Sind zusätzliche Kondis notwendig? Welche sollte ich verwenden? Bin nur ja nur Spaßfahrer.
    Geändert von Chrischanx (6.October.2022 um 11:05 Uhr)

  3. #23
    Real Raceboater Avatar von MiSt
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    2.743

    Standard

    Das Schaltbild orientiert sich am Foto von Ralf. Daher wohl auch aus heiterem Himmel die Frage nach Kondensatoren, was ein komplett anderes Thema ist. Technisch ist das Bild richtig.

    Weil Dein Kat aber einwandfrei (?) fährt und die Querverbindung eigentlich nur dazu da ist, das einzige (?) unschöne Symptom "unterschiedliche Entladung re/li" zu kurieren, kann man das auch einfacher lösen, indem man an den Akkuanschlüssen der Regler zusätzlich z.B. einen 2mm-Stecker anbringt. Da steckt man dann je ein Plus- und Minuskabel aus 0,75-1mm² mit passenden Buchsen dazwischen von rechts nach links. Wenn man für Plus und Minus unterschiedliche Stecker/Buchsen nimmt, kann man das auch nicht aus Versehen überkreuzen (= Bumm).

    Nota bene: Falls das keine Opto-Steller mit Empfängerakku sind, besteht Minus-/Masseseitig bereits eine Querverbindung über die Masseleitungen in den Servokabeln zum Empfänger. Da würde ich mich aber nicht - keinesfalls - drauf verlassen, die sind doch ein bissel arg dünn und darüber fließende Ausgleichsströme können die Steuerpulse "verheben".
    Gruß Michael St*****

    Beware the fisherman, who is casting out his line into a dried up river bed.
    Don't try to tell him, 'cos he won't believe you.
    Throw some bread to the ducks instead, it's easier that way
    (Tony Banks, Genesis)

  4. #24
    Einsteiger
    Registriert seit
    30.06.2016
    Ort
    Edewecht
    Beiträge
    55

    Standard

    Prima, dann werde ich der "Vorlage" von Ralf orientieren. Ohne Kondis. Danke!

  5. #25
    Amperejunky Avatar von Shark
    Registriert seit
    25.03.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    705

    Standard

    Zitat Zitat von Chrischanx Beitrag anzeigen
    Sisyphusarbeit........oje

    Ich fange mit der Fahrweise an. Einen Akkusatz links herum, den anderen rechts herum. Sonntag soll wenig Wind sein. Dann teste ich!
    Hallo Christian,

    ich denke das ist alles halb so wild. Es haben jetzt diverse Leute viele mögliche Ursachen für einen Unterschiedlichen Leistungsbedarf / Stromverbrauch der beiden Antriebsstränge in den Raum geworfen, die Frage ist halt was ist wahrscheinlich und was nicht.
    Wenn grob mit einem Antriebstrang nicht stimmen würde merkt man das schon beim gradeausfahren. Das will der Cat dann nämlich nicht wirklich wenn die Drehzahlen stärker unterschiedlich sind, was welchen Grund auch immer (Motor, Steller, Akku Wellenanlage). Und da der Cat nach deiner Aussage gut fährt schleiße ich das erstmal aus.

    Bekannt ist, dass wenn man bei Twin Antrieben jeden Antriebstrang separat aus einem Akku versorgt es zu unterschiedlichen Belastungen (Kapazitätsentnahme) der Antriebsstränge kommen kann wenn man bevorzugt nur eine Kurvenrichtung fährt. Von daher empfehle ich dann immer wenn man mich fragt immer Achten zu fahren um die Komponenten gleichmäßig zu belasten. Mit Twin-Antrieben ist das ja einfach möglich.
    Wenn man das nicht möchte empfiehlt es sich die Akkus parallel zu schalten und beide Antriebsstränge aus nur einem Akku zu versorgen. Vorteil dabei ist, dass die Antriebe immer die gleiche Spannung sehen und es keine Probleme gibt, falls mal die Akkus nicht 100% gleich sind.

    Wie du schon sagst würde ich das mit den unterschiedlichen Kurvenrichtung mal ausprobieren um zu sehen ob das die Ursache ist, was ich für am wahrscheinlichsten halte. Ist auch erstmal der einfachste Weg. Falls nicht muss man dann weiter sehen. Die Parallelschaltung der Akkus kannst du vorbereiteten und anschließend in Betrieb nehmen. Ist dann die beste Lösung des Problems.

    Gruß, Patrick

  6. #26
    Real Raceboater Avatar von Iser-Modell
    Registriert seit
    22.03.2008
    Ort
    Iserlohn, wo auch sonst...
    Beiträge
    3.447

    Standard

    Hi, ich verwende die Flycolor ohne das BEC und nutze ein U-BEC.
    Warum? siehe hier - https://iser-modell.de.tl/Regler-weg...abgeraucht.htm
    Das funktioniert mit allen Reglern die sich Akkuseitig binden lassen.
    Mit meinen MBP 160/6 geht das z.B. nicht.
    Als Kondies habe ich zusätzlich Rubicon 470/35er verwendet. 7-8 Stück parallel, was der Platz zwischen den Stecker halt hergab.
    Für die Aufnahme von Steckern und Kondies habe ich mir für die Bandit eine Schwarzglasplatte fräsen lassen,
    von unten verdrahtet und mit einer Zweiten von unten mittels Karosseriekleber wasserdicht abgedeckt.
    In der AS2 habe ich GFK-Platten verwendet. Achtung - hier darf kein Carbon verwendet werden!
    Aber wie Michael es schon sagte reicht eine einfache Verbindung unter den Akkus schon völlig aus.

    Nachtrag @ Chris
    Wenn du dir diese Platte bastelst dann bau dir direkt ein Antiblitzkabel mit ein.
    Ein einfacher 5-10 Ohm 1Watt Widerstand reicht hier dicke aus.
    Geändert von Iser-Modell (6.October.2022 um 19:39 Uhr)

  7. #27
    Einsteiger
    Registriert seit
    30.06.2016
    Ort
    Edewecht
    Beiträge
    55

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich werde tatsächlich die Sache mit der Fahrtrichtung testen. Sollte dort nicht das Problem liegen, wäre es für müßig weiter nach der Ursache zu suchen. Der Kat läuft, so wie ich es sehe, wirklich sehr gut. Je schneller er fährt desto besser läuft er geradeaus. Fast wie auf Schienen. Die Wellen sind beide leichtgängig und naja, wenn es nun an den Motoren oder Reglern liegt….ist es mir egal. Mit der Parallelschaltung wäre das dann ja erledigt.

    Ich bin hier Mitglied in einem kleinen Verein, der igs Hunte. Die Jungs sind überwiegend Funktionsmodell Fans oder Segler. Aber der ein oder andere kennt sich schon mit schon ein wenig mit Rennern aus. Jedenfalls waren alle von der Jungfernfahrt begeistert. Wenn es aber ans Eingemachte geht, wie nun hier mit dem seltsamen Stromverbrauch, dann ist dieses Forum für mich die erste Adresse.

    Nochmal vielen Dank Euch allen. Ich werde berichten, was bei den „Richtungsfahrten“ rausgekommen ist.

    Gruss Christian

  8. #28
    Am Besten testen Avatar von GunnarH
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    2.184

    Standard

    60% zu 40% nach LiPo Checker ist jetzt nicht dramatisch, wenn keine der beiden Seiten merklich wärmer war würde ich auch erstmal versuchen bewusst ähnich viele Rechts und Linkskurven zu fahren.
    Wenn es dann immer noch so ist würde ich die Motoren zwischen Rechts und Links tauschen und schauen ob der Mehrverbrauch mitwandert, neben der Wellenanlage können auch rchter und linker Prop etwas unterschiedlich sein (sollte bei CNC Alu Props nicht, genau wissen tuts man aber erst wenn man sie misst).
    Regler haben da wenig Streuung, da könnstest du allenfalls nochmal mit der Progcard checken dass die gleiches Timing haben und ggf. die Unterspannungsabschaltung deaktivieren oder auf Abschalten statt abregeln (damit man sofort merkt wenn sie zuschlägt) umstellen.
    Eine etwas dreckige Methode den Strom anzugleichen wäre dem Motor der weniger braucht mehr Timing zu geben.

    Gruß
    Gunnar

  9. #29
    Einsteiger
    Registriert seit
    30.06.2016
    Ort
    Edewecht
    Beiträge
    55

    Standard

    Hallo Zusammen,

    Ich habe den "Fehler" gefunden. Es liegt an der Drehrichtung der Motoren. Innenschlagend zieht (in Fahrtrichtung) der Rechte Motor mehr Strom, aussenschlagend ist es der Linke. Ob es nun ein Qualitäts-Problem oder einen technischen Grund hat....da bin ich raus. Ich werde also die Akkus paralell schalten, damit der Strom gleichmässig entnommen wird.

    Nochmal vielen Dank für all Eure Tipps!!

    Gruß Christian

  10. #30
    Am Besten testen Avatar von GunnarH
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    2.184

    Standard

    Nee,
    das heißt dass deine Propeller unterschiedlich sind.

    Gruß
    Gunnar

  11. #31
    Einsteiger
    Registriert seit
    02.11.2014
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    47

    Standard

    genau das würde ich auch behaupten. check mal deine Props.

  12. #32
    Es brennt nur einmal ;) Avatar von Kay
    Registriert seit
    11.05.2008
    Ort
    SH / Bad Bramstedt
    Beiträge
    503

    Standard

    Moin,

    wenige Zentel bei der Propellerdicke als auch Schärfe können schon eine Menge ausmachen - und das kann auch im zweistelligen Amperebereich sein.
    Der Druchmesser/Blattfläche spielt da auch noch mit rein, oder falls da noch Macken drinne sind.

    LG Kay

  13. #33
    Einsteiger
    Registriert seit
    30.06.2016
    Ort
    Edewecht
    Beiträge
    55

    Standard

    Da wird der Hund in der Pfanne verrückt!

    Es stimmt, die Props haben unterschiedliche Steigungen. 1.4 und 1.7

    Ich habe das nie kontrolliert, weil Beide aus derselben Bestellung stammen. Leider ist das über 2 Jahre her und die Beiden lagen unbenutzt bis zur ersten Fahrt mit dem Kat im Regal.....Ich habe also gelernt, ab sofort jede Propeller sofort Bestellung zu kontrollieren*lachtot*
    Nu wissen wir aber immerhin, wie wie sich der Stromverbrauch von 1.4 zu 1.7 verhält 1.4 und 60% Rest= 1900 nachgeladen; 1.7 und 40% Rest= 2890 nachgeladen. 5000er Akkus nach ca. 4:30 Minuten Fahrzeit.

    Gruß Christian

  14. #34
    Spassfahrer Avatar von andi 66
    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    58452 Witten
    Beiträge
    2.385

    Standard

    Dann hätte das Boot ja bei Neutralstellung des Ruders nicht geradeaus fahren dürfen 🧐
    Andreas

    Denn ich weiß nicht was ich tue

    http://www.modellbau-dortmund.de/

  15. #35
    Einsteiger
    Registriert seit
    30.06.2016
    Ort
    Edewecht
    Beiträge
    55

    Standard

    Das ist ja das verrückte. Ich war vom Geradeauslauf begeistert. Na ja, Bin bisher nur Monos gefahren, da bin ich anderes gewohnt.

    Also perfekt geradeaus ging er nicht. Vom Gefühl her aber war es so, je schneller desto besser geradeaus.

  16. #36
    Einsteiger
    Registriert seit
    30.06.2016
    Ort
    Edewecht
    Beiträge
    55

    Standard

    Hier ein Video:


  17. #37
    Heizer Avatar von Oese
    Registriert seit
    26.08.2019
    Ort
    Lohe-Rickelshof
    Beiträge
    362

    Standard

    Fehler gefunden

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •