Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 36
  1. #1
    Grünschnabel
    Registriert seit
    20.02.2022
    Ort
    Moorenweis
    Beiträge
    157

    Standard Aufbau The Boss Super Vee von H&M

    Das Deep V Mono III hat eine Grundlänge von 990mm mit Überhang der 60mm beträgt.
    Breite 286mm und Ungestuft,der Deckel ist sehr Großzügig gestaltet und Passgenau,hier kann ich hervorragend wieder die Spritzwasser Abführung gestalten ohne tapen zu müssen.
    IMG_20220909_191726.jpg
    IMG_20220909_191642.jpg

    Als Antrieb in Single wird ein SSS 2000 KV, 6s wie Powertrimm Vario mit 4,75 Flextrimm verbaut vom RC- Rennboote Shop. Regler HeiFei X 200 8S,Ruder Anlage mit Duo Wassereinlässen mittig, ebenso im Netz gefundene sehr Formschöne Trimmklappen in Alu und Turnfins.

    Zuerst mal gelackt und das Fenster in Spiegelfolie.
    IMG_20220916_185550.jpg
    IMG_20220916_185611.jpg
    IMG_20220917_203617.jpg

    Ich bin gespannt ob dieses Modell der Alpha beim Sturmbashen das Wasser reichen kann. Weiterer Aufbau folgt.
    Schönes WE
    Czecky

  2. #2
    Grünschnabel
    Registriert seit
    20.02.2022
    Ort
    Moorenweis
    Beiträge
    157

    Standard

    Nabnd,
    Kleines Update, paar Teile sind schon gekommen, Löcher gebohrt für Powertrimm und die Durchführung für das Stevenrohr, leider ist die CFK Motorhalterung noch nicht dabei gewesen.
    Also noch ne Schicht Klarlack und ein Aufkleber der meiner Frau ned so ganz gefiel.
    Aufkleber.jpg
    Der Deckel ist nun Wasserdicht und brauch nur noch an der Deckel Auflage eine Waserabführung nach hinten, von einem alten RC Hubschrauber schon gleichlange 6mm Alu Röhrchen gefunden.
    Mit dem Antennenloch muß ich noch warten, bis ich weiß wo der Empfänger plaziert wird,morgen kreiere ich noch Drehverschlüsse die den Deckel auf den Falz drücken mit der Dichtung, die natürlich wieder von Tesa Moll/ Abteilung Fensterdichtung stammen. Bild dazu setz ich erst rein wenn fertig.
    Diesmal werde ich die Motorhalterung vom Rumpf entkoppeln und dementsprechend abstützen, wegs Drehmoment, ebenso mit Gummirollen mit einvulkanisierten Gewindestifte. Ob das so klug ist, wird sich noch herausstellen bei einem eventuellen Aufschlag, ich verspreche mir ein leiseres Boot bei Vollgas.
    Gn8
    Czecky
    Geändert von CzeckyA (26.September.2022 um 22:13 Uhr)

  3. #3
    Grünschnabel
    Registriert seit
    20.02.2022
    Ort
    Moorenweis
    Beiträge
    157

    Standard

    Weiter im Aufbau,
    Menge Teile heut gekommen, Turnfins, Ruder, Wasserauslässe + Schläuche und langer Motorhalter aus CFK von TFL. Und vorher abgedichtet.
    Leider Siliconschläuche in falscher Farbe für die Duo Wasserkühlung.
    Powertrimm vorgebohrt und ma mit zwei Schrauben befestigt, Ruder Anlage zusammen gebaut und mal rangehalten in der Länge, mächtiges Teil..... aber ich hab mich glatt dummerweise vermessen, die Länge des Ruderblatt Halters ohne Flexwelle, also mit mittig wird mal nichts, nun hab ich ein riesen Teil das nun seitlich montiert werden muß, oder ich mach eine Platte aus Aluminium oder Duroplast, wobei mir schon das Gewicht der Ruder Anlage ins Auge fiel, bei seitlicher Montage
    seh ich schon immaginär leichte Schlagseite, mein Verstand sagt mir Mittig, also ne Platte basteln.



    Vorrang hat erst mal das anpassen und einkleben des Stevenrohrs, somit kann ich
    Den Motorhalter fixieren und einkleben. Mit dieser Gummi Geschichte und Entkoppeln vom Rumpf, hat man mir abgeraten.

    Turnfins vermessen und schon fix eingebaut, dann werd ich mal morgen weitermachen.
    IMG_20220927_212215.jpg
    Gn8
    Czecky

  4. #4
    Heizer Avatar von Oese
    Registriert seit
    26.08.2019
    Ort
    Lohe-Rickelshof
    Beiträge
    362

    Standard

    Schick, gutes Gelingen!

  5. #5
    Amperejunky Avatar von tobi75
    Registriert seit
    24.05.2011
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    646

    Standard

    Hi,

    da Du ja bereits einige solcher "Brummer" gebaut und auch erfolgreich bewegt hast, will ich Dir da nicht reinreden.
    Aber warum willst Du 2000KV an 6S zum "Sturmbashen" in ein 1m Mono bauen? Da sind fast 40000U/min unter Last. Bei rauhem Wasser brauchst Du Prop-Fläche im Wasser, damit's vorwärts geht. Ich hätte da ab 45mm aufwärts ins Auge gefasst. Die so erreichbaren 100+ mit der avisierten Drehzahl wirst Du bei derartigen Wasserbedingungen sicher nicht ausreizen und somit wärst Du immer im Teillastbereich unterwegs. Das wäre mir nix.
    Mit nem kleinen Prop (38mm) kriegst Du den großen Rumpf ggf. nicht so gut angeschoben. Außerdem sind Vibrationen der Wellenanlage bei, sagen wir, 30000U/min besser in den Griff zu kriegen, als bei 40000+...

    Ich würde da eher in Richtung 1200 - 1500KV gehen und dafür nen anständigen Löffel draufschrauben. Bei ruhigem Wasser könntest Du damit dann 8S (gibt ja der geplante Regler her) fahren...

    Spass ist bei mir ohne wilde Abflüge oder angeschmorte Komponenten .
    Ich bin gespannt.

    LG
    Tobias

  6. #6
    Grünschnabel
    Registriert seit
    20.02.2022
    Ort
    Moorenweis
    Beiträge
    157

    Standard

    Hi Tobi,
    is mir schon klar, wenn die Kiste läuft ist ja nicht nur Sturmbashen angesagt.
    Als erstes kommt ein 1914-17-45 /2 drauf.
    Um den Regler mach ich mir bei Teillast mal keine Sorgen, der HiFi ESC leibt stets cool, auch wenn ich Teillast bis Akku ende cruise,da sind mir so manche Hobbywing Dinger, eher abgeraucht und das ned wenige.
    Jupp ich bin selbst gespannt drauf, natürlich mit Video.

    Eigentlich wollte ich mir wieder ne Drifter laufbauen, aber..... will mal den Joghurt Becher Amewi Alpha mit nem Fiberglas Mono vergleichen, weil eben die Alpha schon der Hammer ist,Rumpf wäre gleich bis aufs Oberdeck, ich lass mich überraschen.

    LG
    Czecky

  7. #7
    Einsteiger
    Registriert seit
    23.06.2020
    Ort
    Echtz
    Beiträge
    69

    Standard

    Hello, Mal ganz allgemein gesprochen von mir aus ��

    Also ich mag Drehzahl auch!
    Ich hatte in meiner Osprey 1,06m Rumpf, ca 42.000rpm Last
    Setup war
    SSS 56104 mit 1000kv
    ZTW 300

    Mit 51k Propeller waren es 123kmh, mit dem 56K Propeller leider nie gemessen.
    Motor usw waren alles halt und unbeeindruckt.


  8. #8
    Grünschnabel
    Registriert seit
    20.02.2022
    Ort
    Moorenweis
    Beiträge
    157

    Standard

    Hello, Mal ganz allgemein gesprochen von mir aus ��

    Also ich mag Drehzahl auch!
    Ich hatte in meiner Osprey 1,06m Rumpf, ca 42.000rpm Last
    Setup war
    SSS 56104 mit 1000kv
    ZTW 300

    Mit 51k Propeller waren es 123kmh, mit dem 56K Propeller leider nie gemessen.
    Motor usw waren alles halt und unbeeindruckt.


    Hi,
    Von den SSS Motoren bin begeistert, bleiben auch kühl mit verschiedenen Setups, ausser man übertreibt es. Kabel sind gut gelötet, die Lager halten ewig und der Preis ist ist moderat.
    Deine Kiste läuft ned schlecht.
    Gruß
    Czecky
    Geändert von CzeckyA (30.September.2022 um 22:39 Uhr)

  9. #9
    Grünschnabel
    Registriert seit
    20.02.2022
    Ort
    Moorenweis
    Beiträge
    157

    Standard

    Nabnd,
    nun sind Motorträger und Motor schon montiert und Stevenrohr eingeklebt. Das Ruder ist nun mittig montiert mit einer Abstandsplatte.

    IMG_20220930_213643.jpg

    Die Spritzwasser Abführung funktioniert einwandfrei und ist dicht, nur diesmal nicht nach hinten raus sondern seitlich, weil die Deckelauflage schräg ab der Mitte leicht nach oben steigt, sieht irgendwie aus wien Auspuff von einem Verbrenner.
    Seitliche Ausführung.jpg
    Innen.jpg

    Das Delrinrohr hab ich mit 3 dünnen O-Ringen in den Powertrimm eingeführt, somit kein Wasser aus dem Fett nen Schlonz fabriziert.
    o-Ringe.jpg
    Die Flexwelle wie immer mit 400er Schleifpapier ein wenig poliert, meines Erachtens läuft die somit geräuschärmer.
    Den Rest mit Klebenaht verstärken kommt morgen bevor ich den Rest einbaue. Man kann ja fast ned glauben wie lange so 8 Schräubchen Zeit brauchen, damit die Chose dicht ist,das Stevenrohr exakt zur Spannmutter fluchtet usw,der Hammer.
    Gn8
    Czecky
    Geändert von CzeckyA (1.October.2022 um 18:42 Uhr)

  10. #10
    Heizer Avatar von Oese
    Registriert seit
    26.08.2019
    Ort
    Lohe-Rickelshof
    Beiträge
    362

    Standard

    Ich habe auch paar Stunden fürs Ausrichten gebraucht

    Die Idee mit der Wasserabfuhr ist ja edel. Gibts dann noch ne Dichtung zum Deckel hin? Und wenns kentert ist es dann auch noch dicht?

    LG!

  11. #11
    Grünschnabel
    Registriert seit
    20.02.2022
    Ort
    Moorenweis
    Beiträge
    157

    Standard

    Zitat Zitat von Oese Beitrag anzeigen
    Ich habe auch paar Stunden fürs Ausrichten gebraucht

    Die Idee mit der Wasserabfuhr ist ja edel. Gibts dann noch ne Dichtung zum Deckel hin? Und wenns kentert ist es dann auch noch dicht?

    LG!
    Hi Oese,
    Es ist für sich ein eigenes System und absolut Wasserdicht zum Innenraum.
    Das mach ich bei allen Speedbooten, weil mich das Tapen nervt. Als Verschluss
    nehm ich Mini Spoiler aus dem Auto Zubehör, zumindest für hinten, für vorne muss ich mir noch was einfallen lassen, zwei von den Dingern reichen, drei wären übertrieben.
    Verschluss hinten.jpg
    Verschluss zu.jpg
    Verschluss offen.jpg
    Ablauf.jpg
    Deckeldichtung.jpg
    Die Deckeldichtung ist von Tesa Moll W-Dichtung, klebt absolut Bombenfest.
    Gn8
    Czecky

  12. #12
    Werftbesitzer Avatar von Michas
    Registriert seit
    30.01.2012
    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.281

    Standard

    Hai,
    entschuldige, falls ich deinen Namen überlesen habe…
    Für die Deckelbefestigung vorn würde ich Passstifte aus Messingrohr nehmen.
    Im Rumpf 5/4 und im Deckel dann 4/3.
    allerdings bezweifele ich, das deine Abdichtung auch eine längere Tauchfahrt übersteht.
    Die hinteren Verschlüsse würde ich auch eleganter lösen. Entweder über handelsübliche Bajonett Verschlüsse oder klassisch
    mit zwei senkkopfschrauben. Die kleinen Spoiler aus dem KFZ Zubehör sehen in meiner Welt sch…. an einem Boot aus,
    erinnern mich ein wenig an die Verriegelung an einem Hasenstall.

    Wenn du keinen Bock zum außen abkleben hast, wäre meine Wahl immer ein Innendeckel.
    Abgeklebt, 100% dicht und von außen nicht zu sehen…

    VG Micha
    Das Leben ist kein Ponyschlecken!

  13. #13
    Grünschnabel
    Registriert seit
    20.02.2022
    Ort
    Moorenweis
    Beiträge
    157

    Standard

    Nabnd Micha,
    Kein Problem, Namen sind wie Schall und Rauch, besonders im Netz.
    das Ding ist schon 100% dicht, gescheit 30cm abgetaucht im Pool,ein paar Tropfen gingen durch die Gestänge Manschette und Stevenrohr, aber vom Deckel nid. Naja und umbauen tu ich die Deckeldichtung nimmer, war ne menge Arbeit mit Anpassen unter Lippenstift Einsatz von meiner Frau, bin ma gespannt was dabei raus kommt das ein Kosmetika nu fehlt,
    der Rest ist Geschmackssache, die Kiste soll ja keinen Schönheitswettbewerb gewinnen. Ich hatte schon sämtliche Verschlüsse und immer noch an ein paar Booten, auf mickrige Schrauben rein steh ich au ned, Zack, Zack und offen ist das Ding mit nem kurzen Dreh.
    LG
    Czecky

    Edit: nen Hasenstall hast du in echt wahrscheinlich noch ned gsehn, kann mich ned erinnern, Spoiler an den Türen gesehen zu haben,, halt... gelogen sah ich schon mit Holzstöckchen verschlossen, wär natürlich auch ne Idee, aber Merci für die tollen Tipps.
    Geändert von CzeckyA (2.October.2022 um 21:51 Uhr)

  14. #14
    Grünschnabel
    Registriert seit
    20.02.2022
    Ort
    Moorenweis
    Beiträge
    157

    Standard

    Nabnd,
    Es geht dem Ende zu, nun muss ich nur noch eine Akkuhalterungen einkleben, nen Akkustopp nach vorne, Verschluss vorn und zwei Kühlschläuche hinten. Trockenlauf war bestens, läuft schön ruhig ohne großen Vibras. Samstag werd ich mal meinen Haussee aufsuchen, mal fahren und schauen wo noch was eingestellt werden muss, leider noch ohne Trimmklappen, die sind noch ned da.
    IMG_20221006_215559.jpg
    Gn8
    Czecky

  15. #15
    Grünschnabel
    Registriert seit
    20.02.2022
    Ort
    Moorenweis
    Beiträge
    157

    Standard

    Hi,
    heute war mal die Jungfernfahrt am Ammersee, die erste Fahrt war Katastrophe, beim anfänglichen Gas geben nur gequirle mit 44 er Prop und, Standart Einstellung vom Powertrimm, man hatte so das Gefühl, als würde die Welle in der Spann Zange durchdrehen, was nach überprüfen nicht der Fall war. Powertrimm 1 Grad nach unten gestellt und größerem Prop drauf, SP dürfte stimmen aber muss noch austesten, denn bei meinen guten Monos hab ich nen besseren Schweif, bei dem hier jetzt nicht so.Noch ne menge Feinabstimmungen, dann werd ich mal sehen, das hoppeln in den Kurven mit den Turnfins kommt es später, is jetz nicht so wichtig, erst mal vernünftig laufen.
    Gruß
    Czecky
    https://youtu.be/anS1-BbUZtU

  16. #16
    Grünschnabel
    Registriert seit
    20.02.2022
    Ort
    Moorenweis
    Beiträge
    157

    Standard

    Hallo mitnand,
    Nun bin ich mit den verschiedenen Tests fertig, war bisi Heavy weil Grippe aber mich hats ned zuhause gehalten.
    Bei diesem Boot muß der Powertrimm absolut gerade und etwa 1,5mm Grundeinstellung haben.
    Der Schwerpunkt passt exakt mit mittig gelegten Akkus links und rechts.
    Motor liegt ab der Hinterwand ohne Überstand bei 300mm.
    Bin verschiedene Schrauben gefahren, angefangen habe ich mit meiner Titan Schraube 42/1,6er Steigung, juckt weder Motor noch Regler, aber kommt ned so in die Pushen und quirlt beim Gas weg nehmen und wieder Stoff geben.

    Nr. 2
    ABC 1914-17-45 (2) man merkt Drehmoment beim beschleunigen, die Kiste kippt leicht beim Stoff geben, wobei Stoff geben bißchen schwierig ist, der See zu kurz. Temperaturen beider Komponenten, gut warm inkl. Batteriekabel zum Regler wie Kabel zu Motor,Speed würde passen für mich und das Boot liegt bei 3/4 Gas Top im Wasser.
    https://youtu.be/Cd8_hi7Kfbs

    Nr. 3
    Dreiblatt 44/1,4
    Schön leise kommt schnell ins gleiten und guter Speed, kein sichtbares Drehmoment Kippeln beim beschleunigen.
    Akku, Motor, Kabeln, Regler sehr gut warm zu Test 2.

    https://youtu.be/L9Y3iLxlq9k
    Nr 4

    50er Alu/ 1,4 er Steigung, die Kiste quirlt kaum beim beschleunigen, kommt sehr schnell ins gleiten und geht ab wie Lucy, Drehmoment Kippeln etwas stärker,Temperaturen aller Komponenten Handwarm, warum die Temp niedriger bleibt ist mir ohne Telemetrie ned ganz klar.
    https://youtu.be/0jG_VMzHmFM

    Das Servo werde ich tauschen müssen, durch das lange mittige Ruder ist der Hebelweg natürlich länger um zur Längsachse das Boot in eine Richtung zu bringen, H&M sagt , daß Boot reagiere bei Vollgas empfindlicher, kann ich aber nicht bestätigen, denn je schneller desto längere Kurven Radien, beim verkürzen des Einhängepunkts zwar besser, aber dann fehlt die Kraft vom Servo, Okeh.... is jetzt kein guter, war aus der Gruschtelkiste momentan das beste, meine Savöx sind leider schon verbaut.
    Trimmpads sind auf 0 und Turnfins keine 45Grad,sondern so eingestellt das die Fläche größer wird, die Kiste braucht große
    Turnfins, da hätte H&M recht behalten, schlanke schmale Turnfins mag se ned.

    Ob die Super Vee nun der Amewi Alpha das Wasser reichen kann kann ich zumal bei Glattwasser so beurteilen, die Super Vee liegt schöner bei Speed im Wasser und nicht so nervös beim einlenken. Große Wellen konnte ich noch nicht Testen.
    Videos von den heutigen Testfahrten folgen.

    Grüße
    Czecky
    Geändert von CzeckyA (13.October.2022 um 17:04 Uhr)

  17. #17
    Heizer Avatar von Oese
    Registriert seit
    26.08.2019
    Ort
    Lohe-Rickelshof
    Beiträge
    362

    Standard

    Der große Prop läuft am besten finde ich! Schön scharfe Abstimmung! Guter Grip und Topspeed. Der Prop hat vermutlich weniger Steigung als 1,4, daher mag das Produkt aus Steigung und Durchmesser kleiner sein als bei den Props mit größerer Steigung, aber eben mehr Grip!?

    Und Dreiblatt haben mehr Reibung im Wasser daher (theoretisch) geringere Effizienz und evtl. mehr Strom!?

  18. #18
    Grünschnabel
    Registriert seit
    20.02.2022
    Ort
    Moorenweis
    Beiträge
    157

    Standard

    Hi Oese,
    den Topspeed konnte ich ned so probieren, durch die Grippe stand ich beim Testen eh daneben, sonst hätte ich mich auf die breitere Seite gestellt. Ich hab schon ein Mono übers Badeufer auf die Liegewiesen gestellt.
    Denke da geht noch mehr mit nem 13 oder 1700 KV Motor, da passen dann größere Löffel drauf zum Sturmbashen.
    Das täuscht Oese, das ist tatsächlich ein 50er mit 1,4 er Steigung ausm Race B. Shop, näheres über Stromverbrauch kann ich erst sagen wenn ich die Telem. aus der Drifter ausbau. Jupp der Dreiblatt frißt erheblich mehr Strom, merkt man ja an den zu warmen Elektrik Trick Gedönse, ich bild mir ein das die Beschleunigung aber wesentlich schärfer war, ist ja auch das angenehmere Geräusch, das geht den Spaziergängen halt auf de Nerven.
    Hast du schon mal einen ABC Dreiblatt gefahren? Das würde mich interessieren,denn am Kat sind die ABC der Hammer. Wenn ich an deine F. Twin vom Tempo hinkomm, red ma weita.
    Grüßle
    Czecky
    Geändert von CzeckyA (13.October.2022 um 19:38 Uhr)

  19. #19
    Heizer Avatar von Oese
    Registriert seit
    26.08.2019
    Ort
    Lohe-Rickelshof
    Beiträge
    362

    Standard

    Aber irgendwie geht das Boot besser mit dem 50mm. Die Strecken waren aber auch extrem kurz. Richtig in Fahrt konnte man es kaum sehen...

  20. #20
    Grünschnabel
    Registriert seit
    20.02.2022
    Ort
    Moorenweis
    Beiträge
    157

    Standard

    Zitat Zitat von Oese Beitrag anzeigen
    Aber irgendwie geht das Boot besser mit dem 50mm. Die Strecken waren aber auch extrem kurz. Richtig in Fahrt konnte man es kaum sehen...
    Denke ma, die Tage die breitere Stelle probieren wo ich ma Vollgas geben kann und beide Probs nochmal austesten, sofern sma besser geht.
    LG
    Czecky

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •