Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Administrator Avatar von Rogi
    Registriert seit
    01.12.2019
    Ort
    DE
    Beiträge
    453

    Standard Das wirkliche Problem ist einfach da, dass du keine Ahnung hast

    Ich poste das hier in Newbie Bereich weil es hier noch am besten passt.

    Ich werde erstmal keinen namentlich nennen sondern die Personen mit A und B kennzeichnen.

    Beide sind in diesem Forum angemeldet.
    EDIT: Wobei die Person B seit 1,5 Jahre nichts mehr schreibt.

    Person A ist ein Käufer, der sich nicht immer traut alles selber zu machen jedoch große Wert legt an saubere Verarbeitung und gut laufende Boote.
    Anfänger ist er definitiv aber nicht.

    Person B ist ein bekannter in der Szene und ich glaube dass er sich selber als "Profi" nennen wurde.

    Also kauft Person A von Person B ein gut laufende catamaran.
    Ein Video beweist auch wie diese catamaran gut läuft.
    Also kann man nicht falsch machen.

    Der Käufer hat jedoch bedenken weil die Flucht eine flexwelle nicht so gut gemacht ist und die flex nicht ohne Hilfe in die Kupplung rein geht.

    Die flexwelle sind kurz, Motoren nah am Spiegel, deswegen konnte der Erbauer auch keine vernünftige Biegung in Stevenrohr machen.
    Alles noch verständlich.
    Aber was gut lief muss auch weiter gut laufen.
    Also, probieren bevor man wegen halben Millimeter alles aufreißt.
    Erste Lauf spielte das Wetter nicht mit, kein Vollgas möglich.
    Zweite Lauf perfekte Bedingungen.
    Nach nichtmal eine Minute verabschiedet sich eine flexwelle und der See ist für ein Endstück mit teueren Propeller wieder reicher geworden.

    Person A ging geknickt nach Hause und schickte mir ein Bild von den Schaden.

    IMG-20220422-WA0026.jpg

    Was mir sofort aufgefallen ist, das sind doch zwei gleiche flexwellen verbaut gewesen.
    Beide normaldrehende Richtung.

    Ich fragte Person A, ob er innen oder außenschlagend die Propeller montiert hat und ob das zu Drehrichtung noch gepasst hat.
    Person A bestätigte dass die props außenschlagend montiert waren.
    So oder so ist aber eine flexwelle falsch.

    Also fragte die Person A die Person B über den beliebtesten WhatsApp ganz nett, warum keine links und rechtsdrehende flexwellen verbaut waren.

    Weil genau die flexwelle die falsch war kaputtgegangen wäre.

    Jetzt wird interessan.
    Person B antwortet:

    1. Wenn du die Propeller innenschlagend gefahren hast, ist sowieso alles vorbei, die müssen außenschlagend gefahren werden.

    2. Und das größte Problem ist dabei, wenn man kein richtigen Spalt einbaut, und die Spannzange nicht richtig fest zieht, dann reist jede Welle an, egal wie Rum sie dreht.

    3. Ob Welle Recht oder links drehen bei 4,75 wenn du ein Spalt lässt, die ist so kurz die Welle, da kann sich gar nichts abdrehen. 100% hast du kein Spalt gelassen und deswegen hat sie sich abgedreht.

    4. Das wirkliche Problem ist einfach da, dass du keine Ahnung hast.

    So....

    Weder die Person A , noch ich sind Profis in diesem Hobby aber so ganz verblödet sind wir eben nicht

    Ich Frage mich ob das normal ist Leute in diesem Hobby immer fertig zu machen und sich immer so groß aufblasen dass es so schwierig ist einfach ein Fehler zu zugeben?

    Die Aussage unter Punkt 1. ist Schwachsinn.
    Ich kenne viele die innenschlagend Propeller am cat fahren weil man etwas an Geschwindigkeit gewinnt jedoch Einbuße in der Kurve in Kauf nimmt.
    Passt die Drehrichtung mit der Flexwelle ist alles gut

    Die Aussage unter Punkt 2. Stimmt aber auch nicht
    Abgesehen davon dass der Spalt vorhanden war und die Kupplung so fest war dass der Reststück noch im Kupplung geblieben ist, reist die Welle deswegen nicht vor allem weil die so kurz ist.
    Je länger wie flex desto mehr zieht sie sich zusammen.
    Vorausgesetzt die Drehrichtung passt, sonst verlängert sich diese.

    Die Aussage unter Punkt 3. Ist doch die Krönung oder nicht?
    Bei falsche Drehrichtung der Flexwelle, wird sich diese gar nicht zusammenziehen sondern sogar verlängern.
    Das hat mit dem Spalt doch nichts zu tun.
    Ob die Flexwelle 10cm oder 20cm lang ist , muss doch passend zu Drehrichtung eingebaut werden sonst passiert genau das was passiert ist.
    4,75 flex in eine 114er Mystic mit 2200kv ist passend, aber keine falls überdimensioniert dass man beide Seiten mit gleiche flex bestücken kann und behaupten dass es daran nicht liegt.

    Zu Aussage nr.4 habe ich keine Worte.

    Das ist doch alles nicht mehr normal
    Geändert von Rogi (25.April.2022 um 12:51 Uhr)

  2. #2
    Moderator Avatar von AlexM
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    979

    Standard

    Was ich noch nicht ganz verstanden habe:
    Wenn zwei Mototoren verbaut sind, die gegenläufig arbeiten sollen, müssen auch zwei unterschiedliche Flexwellen eingebaut sein. Das war wohl aber nicht so. Wer hat denn nun die beiden normalen Flexwellen eingebaut?

  3. #3
    Administrator Avatar von Rogi
    Registriert seit
    01.12.2019
    Ort
    DE
    Beiträge
    453

    Standard

    Genau darum ging es.
    Die Person B hat es so verkauft an Person A.
    Behauptet dass Mann bei kurzen Flexwellen nicht zwei unterschiedliche verbauen muss.
    Und beschimpft ihm das es daran nicht liegt und er zu blöde ist ein Spalt zu lassen.
    Geändert von Rogi (25.April.2022 um 08:33 Uhr)

  4. #4
    Moderator Avatar von AlexM
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    979

    Standard

    Wird die Flex falsch eingebaut, kann sich die Welle aufdrehen, also erstens länger werden und zweitens ganz kaputt gehen, wie geschehen. Da kann es doch eigentlich gar keine zwei Meinungen geben ...

  5. #5
    Moderator Avatar von plinse
    Registriert seit
    26.02.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.025

    Standard

    So lange kein zweiter Satz Flexwellen mit verkauft wurde und nicht noch 2 weitere "gleiche" Flexwellen rum liegen ...

  6. #6
    Moderator Avatar von AlexM
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    979

    Standard

    Stimmt natürlich

  7. #7
    Administrator Avatar von Rogi
    Registriert seit
    01.12.2019
    Ort
    DE
    Beiträge
    453

    Standard

    Natürlich nicht. Das waren die einzigen Wellen die dabei waren.
    Eigentlich hätte Person A (der Käufer) sehen müssen dass die Flexwellen gleiche Drehrichtung haben. Eigentlich.
    Aber, mir wäre das auch nicht aufgefallen. Ich nehme bei alle meine Katamarane nach der Fahrt die Wellen Raus und reinige die.
    Vor die nächste Fahrt nehme ich eine Welle in der Hand und schaue die Drehrichtung, diese setze ich dann passend ein und die andere geht dann auf die andere Seite. Da schaue ich nicht mehr die Drehrichtung weil es muss die richtige sein.

    Person A hat auch kein Schadenersatz oder Ähnliche gefordert, einfach nur gefragt wie das passieren könnte.

    Ich bin mir ganz sicher, dass die andere "newbies" Ähnliche Erfahrungen durchgemacht haben.

  8. #8
    Grünschnabel
    Registriert seit
    16.04.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    173

    Standard

    Zitat Zitat von Rogi Beitrag anzeigen
    Ich poste das hier in Newbie Bereich weil es hier noch am besten passt.


    ....
    Ich Frage mich ob das normal ist Leute in diesem Hobby immer fertig zu machen und sich immer so groß aufblasen dass es so schwierig ist einfach ein Fehler zu zugeben?
    .....
    Kleiner Trost; hast du fast bei allen Hobbies
    Hinter dem Rechner ist halt jeder "stark"....

    und darum kommt da auch nicht wirkich was "junges" nach. So verliert doch jeder Lust an dem tollen Hobby

  9. #9
    Moderator Avatar von plinse
    Registriert seit
    26.02.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.025

    Standard

    Die allerwenigsten Modellbauer können alle Teilbereiche aus Technik/Optik/Abstimmung gleichwertig gut, die paar wenigen sind klassisch auch bekannt und deren Verkäufe gehen meist nicht durch die Öffentlichkeit

    Auf hohem Anspruch fahrfertig gebraucht zu kaufen, halte ich für ein sehr schwieriges, kaum realisierbares und wenn dann sehr teures Vergnügen. Die echten wenigen "EdelModellbauer" dürften alle eher Wartelisten an Interessenten für ihre Modelle haben denn Probleme Ihre Boote zu verkaufen

    Ich habe auch so ein Boot, bei dem ich mir so langsam aber sicher ein Bild aus Vorbesitzer 1-3 zusammen gereimt habe, wobei der Vorbesitzer 1 und Erbauer auch immer zu Recht als Qualitätsanspruch erwähnt wurde. Mich hat aber überrascht, in welchem Maße man den Lack am Boot heile lassen, den Rest aber heftigst runter rocken und verbasteln kann, konsequent in zahlreichen Details.

    Vorbesitzer 3 und Verkäufer an mich war auch so ein WhattsApp-Gruppen-Held, ich habe selbst life erlebt, wie er Anfängern am See das löten von Batteriesteckern erklärt hat, die 6mm Goldies in dem Boot, die er aber definitiv selbst gelötet hat, waren förmlich nur dran gepfuscht und in weitere Details will ich jetzt nicht tiefer eintauchen.

    Wer weiß, wie viel Zeit in ein gutes Modell gesteckt werden muss, der kann sich eigentlich auch an 5 Fingern abzählen, was man für 500, 1000, 1500€, ... fahrfertig erwarten kann.
    Kommunizierte Ansprüche an die Ware und die Realität lassen teilweise halt tief blicken, das ist leider so.

    Andererseits muss man mal auf Stundenlöhne gucken, qualifizierte Leute arbeiten nicht für Mindestlohn und unqualifizierte bekommen beispielsweise Propeller nicht gescheit gewuchtet ... braucht man also nicht drüber reden, in welchem Zustand beispielsweise die Propeller vom oben erwähnten Boot waren, obwohl die recht frisch für das Boot gemacht worden sein sollten, ...
    "Bestellt bei XY"
    Ach so, ich wollte nicht tiefer in Details gehen ... ach da war ja noch das "Nicht-HV-Servo"... Pech, dass es dann am zweiten Fahrtag bei mir verreckt ist... aber ohne 2s LiPo fehlte der Dampf für die Seilanlenkung. Der Dampf wurde dann recht schnell Qualm und bei dem Punkt höre ich jetzt wirklich auf , ich hätte einfach sofort ALLES hinterfragen sollen, auch den 2s E-Akku

    Gebrauchtkäufe muss man wirklich komplett prüfen und leider sind da doch einige Dampfplauderer unterwegs... Hermes ist der Gott der Händler und der Diebe, das wussten schon die alten Griechen
    Wenn man etwas fahren will, was man selbst nicht gebaut bekommt, wird es auch im Gebrauchtkauf schwierig, einfach weil man es in Wartung und Erhalt nicht geprüft/gestemmt bekommt und bis es dann schwierig wird, ist nur eine Frage der Zeit. Das ist leider so...

    VG, Eike
    Geändert von plinse (25.April.2022 um 13:32 Uhr)

  10. #10
    Grünschnabel
    Registriert seit
    20.02.2022
    Ort
    Moorenweis
    Beiträge
    157

    Standard

    Sollte man glatt einen Threat aufmachen über Kuriose Gebrauchtboote, da hat bestimmt der ein oder andere, nette, böse oder Haarsträubende Boote erworben.

    Beispiel: Kyosho Blade Runner, aus der Bucht, ne Joghurt Dose mit tollen Fahreigenschaften mit dem richtigen Setup.
    Ausgepackt und vor Lachen beinah vom Stuhl gefallen.Das Thema wie bekomme ich alles Wasserdicht,das Lachen verging einem ganz schnell wenn man, Motor, Regler und den halben Servo mit ca. 400g Kunstharz vergiest.
    Leider keine Bilder mehr vorhanden,das waren Summa Sumarum 5 Std. Dremel Einsatz, was nicht gerade weg brach.

    Man kann gute Gebrauchte kaufen, sofern Bilder vorhanden, ich denke mal das ein erfahrenes Auge mit Sicherheit Pfusch oder Top aufgebaut unterscheiden kann.

    Aber gibt es A und B nicht in jedem Forum?

    Glaube kaum das solche Geschichten den Nachwuchs abschrecken, da steckt in den letzten zwei Jahren etwas anderes dahinter.
    Über den oder anderen Ausrutscher von A oder B, kann man hinweg sehen, denn 98% im Raceboat Forum sind kompetente Ratschläge für Einsteiger und Profis.

    Aber von dem abgesehen, man sollte sich immer vor Augen halten, wie waren meine Anfänge.
    Da war sicherlich einiges dabei wo man sich an den Kopp klatscht, war aber wurscht, Hauptsache die Mühle lief, egal ob Schraube unwuchtig und ausgefranzt, Akku plaziert wo Platz ist ohne Frage des SPs.
    Schwimmt doch mit Vibras das es den Kleber glatt zerbröselt, Lüsterklemmen nachziehen ned vergessen.

    MfG
    Czecky

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •