Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Real Raceboater Avatar von carphunter
    Registriert seit
    22.03.2008
    Ort
    A`burg
    Beiträge
    2.540

    Standard 2014 namba saw

    Hallo,

    hab hier mal wieder ein paar bewegte Bilder. Unser eins sitzt auf der Couch und drüben wird wieder der Weltrekord angegriffen.







    Gruß
    Klaus


    Alles mögliche an RC Booten: http://www.youtube.com/user/TheRCPowerboats

  2. #2
    Drehzahlsüchtiger
    Registriert seit
    01.02.2010
    Ort
    Werkstatt
    Beiträge
    852

    Standard

    Zitat Zitat von carphunter Beitrag anzeigen
    Unser eins sitzt auf der Couch und drüben wird wieder der Weltrekord angegriffen.
    Klaus, ich kann dir auch sagen, warum. Das Zauberwort heißt Zeitverschiebung
    Während bei uns das Abendprogramm läuft, können die noch aufs Wasser

    Wirklich cool was da abgeht. Sieht ja fast so aus, als ob sich die Anzahl von Riggern und Cats dort die Waage hält...

  3. #3
    Amperejunky Avatar von kirschgruen
    Registriert seit
    27.08.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    557

    Standard

    Moin,

    Triple Rigger, Rauchercats und "Buddy the SAW Dog" - da geht was!

  4. #4
    Real Raceboater Avatar von carphunter
    Registriert seit
    22.03.2008
    Ort
    A`burg
    Beiträge
    2.540

    Standard

    Man beachte auch die kurzen Hosen und der letzte SAW war ja auch erst vor nicht ganz 3 Monaten. Winterpause Fehlanzeige.

    Gruß
    Klaus


    Alles mögliche an RC Booten: http://www.youtube.com/user/TheRCPowerboats

  5. #5
    Abwesend...
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    1.946

    Standard

    Allein in LA wird es dieses Jahr 4 SAWs der NAMBA geben. Hinzu kommen noch einige Veranstaltungen der IMPBA in der Mitte und im Osten der USA.

    Dies ist möglich, weil diese SAWs mit weniger (Personal-)Aufwand, dafür aber mit einem kleinen Team aus sehr erfahrenen Leuten durchgeführt werden. Es sind auch viel weniger Teilnehmer vor Ort (10-15), es gibt keine Siegerehrungen, keine Pokale, keine T-Shirts, keinen Verkauf von Kaffee&Kuchen, keine organisierte Stromversorgung, keine vor Ort organisierten Übernachtungen, keinen Bierwagen, keinen Toilettenwagen, kaum bis keine Zuschauer und damit auch nicht die Notwendigkeit von Fangzäunen, etc.

    Die Teilnehmer zahlen einen den Aufwand deckenden Betrag bei die Meldung vorab, d.h. für die Abgabe an die Stadt (für die Nutzung des Parks und des Gewässers), sowie für Getränke für die Tage (liegen zur Selbstbedienung in einer Kühlbox) und meist auch ein Mittagessen/BBQ, was idR von der Ehefrau des Organisators vorbereitet wird. Hotels gibt's in der Nähe, das bucht jeder für sich. Strom kommt aus privat organisierten Generatoren, das Bergeboot liegt unter der vereinseigenen Startstelle und den Außenborder bringt Mark mit. Bergung efolgt durch freiwillige Helfer bzw. die Teilnehmer selbst. Der Rest ist die Lichtschranke und die Zeitmessung; hier wechseln sich einige Personen ab. Die Pfosten für die LS sind fest installiert, Aufbau mit 2-3 Leuten in max. 1h. Morgens um 6 Uhr, d.h. kurz nach Sonnenaufgang, ist alles startklar.

    Wir müssen halt immer ein Mords-Trara aus einem SAW machen. Wenns keinen Kaffee oder keine Würstchen für die Zuschauer gibt, dann wird aber sowas von gemeckert. Würde man einen ebenso minimalistischen Ansatz wählen und würde es vor allem auch hier (in Deutschland bzw. Europa) mehr Leute geben, die solche vergleichsweise kleinen Veranstaltungen durchführen, dann könnte man auch hier mehrere Veranstaltungen pro Jahr haben. Gewässer würden sich vermutlich finden, insbesondere wenn man örtlich Europa betrachtet (im Vergleich zu den USA).

    Nur, mit den minimal 30-35 Teilnehmern (sonst lohnt es sich angeblich nicht), dem erwarteten bzw. notwendigen Drumherum und insbesondere auch dem erwarteten All-Inclusive Service, geht das hierzulande nicht. Dann braucht ein einziges SAW Wochen&Monate an Vorbereitung und in der Woche nach dem SAW gehen die Helfer an Krücken. Und wehe die Ergebnislisten und Bilder sind nicht schon Sonntags abends um 19 Uhr online...

    Jörg
    Geändert von Sika (28.January.2014 um 17:08 Uhr)

  6. #6
    Wooosh-Wosh...
    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    Philippsburg
    Beiträge
    939

    Standard

    Ich muss widersprechen Jörg.
    Das Hauptproblem sehe ich an Gewässer.(+ Genehmigung)
    Nur alleine am Würstchen würde es nicht scheitern.
    Gruß
    Alex

  7. #7
    Abwesend...
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    1.946

    Standard

    Die Regattabahn in Duisburg ist nächstes Wochenende sicherlich nicht belegt. Und übernächstes auch nicht. Die Veranstaltungen in der Schweiz und Italien scheitern an zu wenig Helfern bzw. zu wenig Teilnehmern (wobei 10-15 zu wenig für die Veranstalter sind).

    In Köln gibt es auch eine künstliche Regattabahn. In München auch. Natürliche Regattabahnen gibt es auch einige. In Nürnberg auf dem Dutzenteich könnte man fahren, für Edderitz hatten wir ursprünglich die Laser-Lichtschranke gebaut. Selbst auf dem Ümminger See in Witten könnte man ne Lichtschranke aufbauen. Möglichkeiten gibt es viele; es müsste nur jemand anpacken...

    Jörg

  8. #8
    Wooosh-Wosh...
    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    Philippsburg
    Beiträge
    939

    Standard

    Bei uns gibt leider nichts, sonst hätte ich schon was einfaches organisiert.
    Schade, aber wahr.
    Ein Treffen ohne Würstchen und ohne Messung könnten wir hinkriegen.
    Gruß

  9. #9
    Altstadt-Süd Avatar von anim
    Registriert seit
    12.03.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.216

    Standard

    Guten Abend,

    es ist schon was ganz spezielles, diese Gerade Aus Veranstaltungen.
    Viel Kontakt der Fahrer miteinander kann ich nicht sehen. Und das noch ohne Pokale
    Vielleicht fahren die nur noch an diesen Tagen.
    Gruß Pavel.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •