Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Bastler Avatar von Minch
    Registriert seit
    07.10.2013
    Ort
    Hoisdorf
    Beiträge
    117

    Standard Verstellhülse für 6,35mm Flexwelle mit "Powertrim"

    Moin,
    meine Lancer möchte ich mit folgendem
    TP Racing Antrieb (https://www.tpracingparts.de/verkauf...ive-1-4-round/) aufbauen
    und möchte diesen gern auch in der Höhe verstellen können, wie es gedacht ist. Ich habe eine Verstellhülse schon gebaut mit Strut und 3,2mm Flexwelle, was auch sehr gut funktioniert. Nun soll es aber eine 6.35mm Flex werden... Diese ist ja bekanntlich steifer. Ich habe es auf einem Stück von ca 12cm mal getestet und es könnte funktionieren.
    Ich würde aber gern mal Erfahrungen und Meinungen dazu hören... Deshalb noch einmal die Frage in die Runde!
    Danke und Grüße
    Michael

  2. #2
    Bastler Avatar von Minch
    Registriert seit
    07.10.2013
    Ort
    Hoisdorf
    Beiträge
    117

    Standard

    Moin...
    hat noch niemand die angefragte Konstruktion gebaut oder ist das Abwegig, sowas bauen zu wollen? Die Verstellung in der Höhe wären ca 5mm, die ich realisieren wollen würde... Die Flex dann auf circa 12cm frei in der Hülse laufen lassen. Kann das funktionieren oder fräst mir die Flex alles kaputt?! 500Kv an 12s2p sollen da dran laufen... Prop 64mm mit 1,4 oder 1,5er Steigung.
    Vielleicht hat ja jemand eine Meinung dazu oder Erfahrung...
    Grüße Michael

  3. #3
    Amperejunky Avatar von tobi75
    Registriert seit
    24.05.2011
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    618

    Standard

    Hallo Michael,
    ich hatte bisher noch keine 6,35er Flex im Einsatz, baue das in der Art aber für Flex, als auch für Federstahlwellen.
    Heißt "frei" laufen lassen bei Dir ohne Teflon-Rohr?
    Ich lasse bei Wellenanlagen mit Verstellhülse immer das Teflon bis zum Strut/PT laufen. Damit sollten auch 12cm "freie" Länge bei dem Durchmesser der Flex nicht aufschwingen...

    LG
    Tobias

  4. #4
    Bastler Avatar von Minch
    Registriert seit
    07.10.2013
    Ort
    Hoisdorf
    Beiträge
    117

    Standard

    Hi Toby,
    danke für deine Antwort.
    Ich werde ein Messingrohr ohne Teflon verwenden, Innendurchmesser 7mm. Daher würde die Flex tatsächlich ohne alles laufen auf dem Stück. Aber 5 bis 7 mm auf der Strecke an Versatz maximal sollte für mein "Bauchgefühl" doch vertretbar sein?! Die Drehzahl unter Last ist ja nicht so sehr hoch.
    Meine bisherige Hülsenbauten waren auch mit Teflon bis in den Strut. Ich dachte mir halt, das jemand das schonmal in Erfahrung gebracht hat.
    Grüße und schönes Wochenende
    Michael

  5. #5
    Einsteiger
    Registriert seit
    25.04.2018
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    69

    Standard

    Hi
    Also ich habe so ähnlich gebaut. Eine Ocean Spray mit 500kv 12S1P auf eine 62mm Schraube. Ich empfehle das Messing bündig zum Heckspiegel zu führen und im Teflon bis in den Antrieb. Das reicht. Ich mache gleich mal ein Foto von meinem.

  6. #6
    Einsteiger
    Registriert seit
    25.04.2018
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    69

    Standard

    Hier die Fotos20220515_132210.jpg20220515_132210.jpg

    Ich würde an deiner Stelle auch nicht auf 2P gehen gehen macht das Boot unnötig schwer und treibt den Strom hoch da das Gewicht auch bewegt werden muss. Ich habe so 7,5 Minuten Fahrzeit und fahre die Zellen bis 3,7V leer.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von R/B (15.May.2022 um 12:43 Uhr)

  7. #7
    Bastler Avatar von Minch
    Registriert seit
    07.10.2013
    Ort
    Hoisdorf
    Beiträge
    117

    Standard

    Hi
    Danke für die Info und deine Bilder.
    Das funktioniert also bei dir ohne reibendes und schmelzendes Teflon? Wie lang ist denn das Stück Flex nur in Teflon bis ins Endstück? Wie groß ist der Verstellbereich in der Höhe circa?
    Die Ocean Spray ist wie groß?
    So viele Fragen
    Einen schönen Abend und Gruß
    Michael

  8. #8
    Einsteiger
    Registriert seit
    25.04.2018
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    69

    Standard

    Hi
    Die OS ist 126 + Anbau
    Eine ordentlich verbaute Welle frisst nicht. Das heißt du brauchst einen leichten Bogen in der Flex. Den verstellbereich brauchst du nicht, vorausgesetzt du hast einen Ordentlichen Grundaufbau. Die flex läuft ab Heck frei bis in den Antrieb. Getrimmt wird über die Akkus am Antrieb habe ich nie was verstellt.http://rc-powerboat-forum.de/index.p...d=49&tid=22066
    Das ist der Baubericht dazu.
    Geändert von R/B (15.May.2022 um 18:30 Uhr)

  9. #9
    Bastler Avatar von Minch
    Registriert seit
    07.10.2013
    Ort
    Hoisdorf
    Beiträge
    117

    Standard

    Hallo, danke für die Infos.
    Ich werde mal schauen und eventuell ein paar Bilder vom Bau posten. Die Lancer ist 142cm lang...
    Grüße Michael

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •